Einzelintegration

Nicht behinderte, behinderte und von Behinderung bedrohte Kinder sowie Kinder mit einem zusätzlichen Förderbedarf wohnortnah in einer Regeleinrichtung zu betreuen, ist eine Aufgabe, der wir uns seit mehreren Jahren in Form von Einzelintegration gerne und erfolgreich widmen. In Zusammenarbeit mit verschiedenen Frühförderstellen leisten wir diese Aufgaben in einer Kindergartengruppe unserer Einrichtung.

In Vor- und Beratungsgesprächen mit den Eltern des Kindes finden wir zunächst heraus, ob es möglich ist, in unserer Regeleinrichtung die nötige Förderung zu gewährleisten. Wenn das Kind bei uns aufgenommen wurde, steht eine heilpädagogische Fachkraft (1 x wöchentlich), eine erfahrene Erzieherin und eine weitere Kraft für die Förderung und Integration des Kindes zur Verfügung. Sehr wichtig ist uns der Aspekt der gegenseitigen Akzeptanz.