Es geht weiter!!! Aber nur, wenn die Infektionszahlen es zulassen!!!

Änderungen, die uns heute vom Staatsministerium zugesendet wurden:


1. Das Betretungsverbot wurde vom 25.05.20 verlängert und gilt nun bis zum 14.06.20!
2. Auszug aus dem Newsletter Nr. 342 (Bayrisches Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales):
"[…] - Geplante weitere Ausweitung der Notbetreuung: 
Im nächsten Schritt der Ausweitung der Notbetreuung ist die Aufnahme von Krippenkindern, die am Übergang zum Kindergarten stehen sowie Kindern, die im Schuljahr 2021/2022 eingeschult werden sollen, vorgesehen. Dieser Schritt kommt ab dem 15. Juni 2020 in Frage. […] Ob und ggf. unter welchen Voraussetzungen diese Ausweitungen möglich sind, hängt von der weiteren Entwicklung des Infektionsgeschehens ab. 
- Beitragsersatz: 
Die genauen Details im Hinblick auf den Beitragsersatz werden derzeit in einer Richtlinie erarbeitet. Diese wird so bald wie möglich veröffentlicht."

 

                                                                                 Mittwoch, den 20.05.20

 

 

 

Stück für Stück zurück zur "Normalität"

Wie ist der aktuelle Stand der Notgruppenbetreuung, was verändert sich in den nächsten Wochen und wann sind wir wieder regulär geöffnet?

 

Die wichtigsten Infos kurz und knapp zusammengefasst (hierbei filtern wir die Infos speziell auf unsere Einrichtung!):

1. ACHTUNG GEÄNDERT! SIEHE OBEN!!!! Das Betretungsverbot für Kindertagesstätten wurde bis einschließlich 24.05.20 verlängert.
2. Alle weiteren Schritte zur Öffnung und Erweiterung gehen in einem "Zwei-Wochen-Rhythmus" vor.
3. Ab dem 11.05.20 wird die erweiterte Notbetreuung noch einmal ausgeweitet. Kinder mit/oder drohender Behinderung/Integration und Kinder, deren Eltern Anspruch auf Erziehungshilfe haben, dürfen die Einrichtung nun ebenfalls besuchen.
4. Ab dem 25.05.20 können Vorschulkinder und Geschwisterkinder von bereits betreuten Kindern wieder die Kita besuchen.
5. Zur stufenweisen Öffnung wurde in der Jugend- und Familienministerkonferenz, ein "Vier-Phasen-Plan" vorgestellt:
- Phase 1 eingeschränkte Notbetreuung
- Phase 2 flexible und stufenweise Erweiterung der Notbetreuung
- Phase 3 eingeschränkter Regelbetrieb
- Phase 4 und vollständiger Regelbetrieb.
Bayern befindet sich derzeit an der Schwelle von Phase 1 zu Phase 2!
6. Ebenfalls ab dem 11.05.20 können privat organisierte, nachbarschaftliche oder familiäre, wechselseitige Kinderbetreuung in festen Kleingruppen von maximal 3 Familien statt finden.

 

 

Wie wird die Notbetreuung organisatorisch und pädagogisch in unserer Einrichtung umgesetzt?

Wir haben Vorgaben und Richtlinien an die wir uns halten müssen (auch hier speziell auf unsere Einrichtung und derzeitigen Kinderzahlen ausgelegt): 

- Deshalb können wir ab den weiteren Erweiterungen, unser  gruppenübergreifendes Konzept nur beschränkt bzw. überhaupt nicht umsetzen. Das Auswahlverfahren bzw. Eintragesystem (Magnetbilder der Kinder, mit denen sie sich in andere Gruppen etc. eintragen können) wird für die nächste Zeit nicht möglich sein. 
- Es werden ab dem 25.05.20 auf kleine, feste Gruppen mit festen Bezugspersonen geachtet. 
- Unsere üblichen Entwicklungsgespräche können im gewohnten Rahmen nicht stattfinden. Alle Neuaufnahmen erhalten telefonische Informationen.
- Kranke Kinder dürfen wir nicht aufnehmen (auch bei leichtem Schnupfen, Husten oder Fieber).
- warmes Mittagessen ist bisher noch nicht geplant, kann sich aber im laufe der Zeit ändern

 

Weitere Änderungen, Informationen und mehr erhalten Sie immer wieder hier auf unserer Homepage! 

Aktuelle Auflage des Infektionsschutzgesetzes und Maßnahmen

                                                                                   Dienstag, 12.05.20

 

 

 

Wir sind noch da und waren nie weg!

Fünf Wochen sind es nun schon....

Fünf Wochen keine bzw. kaum Kinder in den Räumen....

Fünf Wochen kein lautes Lachen, keine kleinen Streitereien, keine lustigen Spiele und Lieder und mehr....

Fünf Wochen im "Notgruppenmodus"....

Fünf Wochen in Ungewissheit, wann wir wieder regulär für alle die Türen öffnen dürfen...

 

Aber wir sind da! Wir vermissen Euch und lassen uns auch nicht so schnell unterkriegen. Zusammen sind wir stark und halten durch!

 

Deshalb auch unsere Herzen! Ein Zeichen für EUCH, ein Zeichen für UNS.

Macht gerne mit und bringt uns Eure Gedanken, Grüße und Herzen vorbei.

Einfach in den Briefkasten werfen!

 

Auch wir freuen uns sehr über weitere Fotos und E-Mails, die Euch und euren Morgenkreis zeigen. Wir hoffen, dass unsere Videos viele Kinder und Eltern erreichen. Hier ein GROßES DANKESCHÖN AN UNSEREN ELTERNBEIRAT und Pfarrerin Hewelt, die die Verbreitung organisieren und Filme weiterleiten (sollten Sie noch keine erhalten haben, bitte unbedingt an den Elternbeirat wenden)!!!!

 

 

                                                                                      Dienstag, den 14.04.20

Corona-Updates!

Liebe Eltern!

Eine Ausnahmesituation für uns alle - für die ganze Welt!

Was sollen wir tun? Wie schlimm ist es wirklich oder wie geht es weiter? Welche Folgen wird das ganze für uns, für mich haben?

Keiner kann in der momentanen Situation genaue Auskünfte oder Antworten auf so viele wichtige Fragen geben! Täglich, ja fast stündlich erhalten wir über die Medien und das Staatsministerium neue bzw. geänderte Informationen.

Hier über unsere Homepage wollen wir versuchen, Sie stetig auf dem Laufenden bzgl. evtl. Notfallgruppen und weitere Schließung/Öffnung der Kita informieren. Zusätzlich wollen wir versuchen, Ihnen hier regelmäßig kreative Beschäftigungsideen und Möglichkeiten vorstellen. 

 

Bei Fragen können Sie uns regulär von Montag - Donnerstag, 07:00 - 16:30 Uhr und Freitag von 07:00 - 15:00 Uhr telefonisch oder jederzeit per E-mail erreichen:

09844 7279948 und Kita.sonnenblume.obernzenn(at)elkb.de

 

Verständnis, Vernunft und Vertrauen! 

Verständnis, für den Anderen aufbringen! Wir befinden uns in einem Ausnahmezustand - jeder geht anders mit Druck, Angst, Sorge, Freude und allen anderen Gefühlen um.

Vernunft, bewahrt uns vor Panik! Hamsterkäufe machen keinen Sinn. Andere Leute verurteilen, diskriminieren, oder gar anzupöbeln - egal ob viral über Plattformen wie Facebook, oder verbal im Supermarkt helfen niemanden! Seien wir vernünftig und vorsichtig und befolgen wir die Schutzmaßnahmen.

Vertrauen, darauf das alles gut gehen wird! Vertrauen auf Gott, der uns führen und lenken wird. Vertrauen wir darauf, dass Zusammenhalt, Verständnis und Vernunft uns durch diese schwierige Zeiten bringen werden.

 

                                                                 Montag den, 16.03.20

 

 

 

TIPP:

In der Menüleiste "Kindergarten & Krippe" finden Sie den Button "Ideen für zu Hause". Hier haben wir für Sie einige Vorschläge, wie Sie die Zeit mit Ihren Kindern zu Hause gestallten könne.